Messstellenbetrieb

Am 09. September 2008 ist das "Gesetz zur Öffnung des Messwesens bei Strom und Gas" in Kraft getreten. § 21 b Abs. 2 EnWG regelt, dass die Messung der vom Kunden entnommenen Arbeit auf Wunsch des betroffenen Anschlussnutzers von einem Dritten durchgeführt werden kann.

Mit Beschluss vom 09.09.2010 (Az.: BK6-09-034 und BK7-09-001) hat die Bundesnetzagentur nunmehr die bereits lange angekündigten Festlegungen insbesondere zu den Wechselprozessen im Messwesen (WiM) und standardisierten Rahmenverträgen für das Verhältnis Netzbetreiber und Messstellenbetreiber bzw. Messdienstleister erlassen.

Die Festlegungen gelten für die Bereiche Strom und Gas gleichermaßen und adressieren die Marktrollen Netzbetreiber, Lieferant, Messstellenbetreiber sowie Messdienstleister und sind von diesen umzusetzen.

Die Musterverträge sind nach der Vorgabe des o.g. Beschlusses ab dem 15.10.2010 zu verwenden und stehen hier zum Download bereit: http://www.stadtwerke-schkeuditz.de/netzbetreiber-sws.html.

Moderne Messeinrichtungen und intelligente Messsysteme.

Hier finden Sie das Preisblatt zum Download.